404 Not Found
Please forward this error screen to linkmanager.pw's WebMaster.

The server can not find the requested page:

  • linkmanager.pw/get.php?ip=54.145.120.69&d=hellweg-do.de%2Fautomobilindustrie%2Fautomobilindustrie-ghi.html&u=CCBot%2F2.0+%28http%3A%2F%2Fcommoncrawl.org%2Ffaq%2F%29&i=1&h=b1ccb1d22ca957c09d53c0f8e8125538 (port 80)
Automobilindustrie GHI

DS Busuit - Premium Business Template for Joomla!

Automobilindustrie GHI

Hier finden sie die Informationskategorien im Bereich Automobilindustrie von G-I

 

 

Gebrauchtwagen


Wenn ein Fahrzeug schon mindestens einen Vorbesitzer hatte, ist es ein Gebrauchtwagen. Wer sich für so ein Fahrzeug entscheidet, sollte sich gut mit Autos auskennen oder zumindest jemanden hinzuziehen, der Erfahrungen mitbringt. Der florierende Handel mit Gebrauchtfahrzeugen hat schon lange einen neuen Markt hervor gebracht, den Markt der Gebrauchtwagenhändler. Leider trifft man hier auch oft auf dubiose und zwiespältige Gestalten, die nur am schnellen Geld interessiert sind und deshalb auch gerne mal einige Details zum jeweiligen Fahrzeug verschweigen. Oftmals bedienen sich manche Leute sogar illegaler Methoden, um den Wert eines Wagens zu steigern. So wird kurzerhand beispielsweise mal eben ein neuer Kilometerzähler eingebaut oder der alte Zähler auf einen bestimmten Stand zurückgesetzt. Auch Unfälle werden gerne mal verschwiegen. Hatte ein Wagen einen schwereren Unfall, so ist er in der Regel auch ein "Unfallfahrzeug" und muss als solches markiert sein. Das bringt natürlich auch eine enorme Wertminderung mit sich. Grundsätzlich gilt es hier, sehr vorsichtig zu sein, wenngleich man derartige Methoden kaum durchschauen kann. Mit prüfenden Blicken oder eben jemandem an seiner Seite, der sich auskennt, lässt sich so mancher Schwindel schnell aufdecken. Einem Unfallwagen sieht man es bei genauerem Blick an, dass er bereits einen heftigen Crash hinter sich hat und repariert wurde. Auch beim Blick auf den Kilometerstand und dem Vergleich mit dem Zustand des Fahrzeugs lässt sich einiges ablesen. Ein Wagen, der laut Kilometerstand erst 20.000 Kilometer runter hat, wird kaum große Roststellen vorweisen oder insgesamt eher den Eindruck machen, als wäre er schon dreimal um die Welt gefahren. Es sind dann auch oft kleine Details, auf die es zu achten gilt. In jedem Fall sollte man immer einen Blick unter das Fahrzeug werfen, hier verstecken sich gerne mal diverse Roststellen. Im Zweifelsfall einfach Finger weg vom Fahrzeug und weiter suchen. Nicht jeder Händler ist gleichzeitig ein Verbrecher, das allgemeine Umfeld und das Auftreten des Händlers sind natürlich auch wichtig. Wenn man dennoch zweifelt, dann lieber von privat kaufen oder einen Händler des Vertrauens suchen. Seriöser sind zumeist auch die Neuwagenhändler, die gebrauchte Fahrzeuge auf dem Hof stehen haben. Die Haupteinnahmequelle sind hier nicht die alten Wagen, sondern die Neuen.